Bio-Back- und BratölBlogHandgemachtesGrillanzünder selbst gemacht

Grillanzünder

• aus Naturmaterialien •

Winterzeit ist Feuerzeit, ob im Ofen, Kamin oder Grill.
Wir haben eine schöne, nachhaltige Recyclingidee für euch, wie ihr euer Feuer fix in Gang bekommt – und preiswert dazu.

Grillanzünder DIY

Für den DIY Grillanzünder benötigt ihr:

  • Trockene Äste
  • Ölreste aus der Küche
  • Papier oder dünne Pappe
  • etwas Baumwoll-Band oder Bast
  • eine Schere

Zur Vorbereitung

Die Äste für eure Grillanzünder könnt ihr beim Spazierengehen stibitzen oder im Garten abschneiden. Lasst sie dann ordentlich durchtrocknen, damit sie auch gut brennen.

Schneidet bitte die dünnen, trockenen Äste dann auf ca. 10-15 cm zu, so dass ihr grob 15-20 Stück habt – oder eben je nach Bedarf mehr.

Grillanzünder DIY

So baut ihr euch den Grillanzünder

1. Reißt das Altpapier in Streifen oder schneidet Rechtecke und tränkt es gut mit dem alten Speiseöl, das ihr nicht mehr verzehren möchtet.

2. Die mit Öl getränkten Papierstreifen wickelt ihr nun um eine Handvoll Äste, so dass ein Holzbündel entsteht. Verschnürt das Bündel dann bitte mit Bast oder Baumwollgarn.

Und schon seid ihr fertig!

Grillanzünder DIY
Grillanzünder DIY
Grillanzünder DIY

Tipp:

Die fertigen Grillanzünder-Bündel könnt ihr gut auf Vorrat zusammenbinden und habt dann immer schnell eine preiswerte Anzündhilfe im Haus.

Habt Spaß beim Nachmachen und genieß dann die wohlige Wärme am Feuer!